Please enable JS

Unterstützungsangebote am MPG

Vertrauenslehrer am MPG

1. Wer sind die aktuellen Vertrauenslehrer?

Für die Unterstufe:

  • Doris Müller
  • Martin Löffelmann

Für die Mittelstufe:

  • Kirsten Ringe
  • Sebastian Hoffmann

Für die Oberstufe:

  • Julia Heintz
  • Jochen Kraushaar

2. Was sind Vertrauenslehrer?

Vertrauenslehrer am MPG sind von den Schülern und Schülerinnen direkt gewählte Lehrer und Lehrerinnen, die in besonderer Weise "Anwälte und Anwältinnen" der Schüler sind.
Vertrauenslehrer werden von der Unter-, der Mittel- und der Oberstufe gesondert gewählt.

3. Kann man dem Vertrauenslehrer vertrauen?

Vertrauenslehrer unterliegen einer besonderen Schweigepflicht. Sie dürfen nicht gegen euren Willen von euren Problemen oder dem Inhalt der Gespräche jemand anderem erzählen. Ihr bestimmt, ob und inwieweit die Vertrauenslehrer tätig werden.

4. Wie kann ein Vertrauenslehrer helfen?

Vermittlung bei Konflikten zwischen Schülern und Lehrkräften

Er vermittelt zwischen Schülern und Lehrkräften bei Konflikten. Wenn sich z.B. ein Schüler ungerecht behandelt oder beurteilt fühlt, Angst vor einem Lehrer hat und Hemmungen vor einem offenen Gespräch, kann er sich an den Vertrauenslehrer wenden. Dieser kann dann Konfliktlotse sein.

Hilfe bei Problemen zwischen Schülern

Er hilft auch bei Problemen zwischen Schülern. Zwei Schülercliquen können sich schon seit längerer Zeit nicht leiden. Bevor es zum offenen Konflikt kommt, können die Vertrauenslehrer einbezogen werden, wenn Klassenlehrer oder die Schüler-Mediatoren nicht helfen können.

Unterstützung bei Schwierigkeiten mit dem Elternhaus

Vertrauenslehrer können euch bei Schwierigkeiten mit dem Elternhaus unterstützen. Sie haben viel Erfahrung und können Lösungen, Kompromisse finden und neue Perspektiven aufzeigen.

Beistand bei persönlichen Problemen

Vertrauenslehrer können auch bei persönlichen Problemen beistehen. Sie können euch helfen, professionelle Hilfe bei Beratern, Psychologen oder Ärzten zu finden, wenn ihr selbst nicht mehr weiterwisst.

5. Wie kann man die Vertrauenslehrer erreichen?

Die Vertrauenslehrer könnt ihr im Schulhaus, auf den Fluren oder Lehrerzimmer direkt ansprechen. Dann werden sie einen Gesprächstermin mit euch vereinbaren. Mit den Vertrauenslehrern könnt ihr auch per E-Mail in Kontakt kommen.



Mediation - ein neuer Weg der Konfliktlösung

Mediation - Was ist das?

Mediation bedeutet: Vermittlung in Streitfällen durch eine neutrale dritte Person - den/die Mediator/in.

Grundsätzlich ist Mediation in jedem Konflikt sinnvoll und anwendbar; insbesondere dann, wenn die Beteiligten auch nach Beendigung des aktuellen Konflikts miteinander in Beziehung bleiben wollen, sollen oder müssen.

Ziel ist:

  • eine tragfähige Lösung,
  • die die Beteiligten gemeinsam entwickeln,
  • der alle Beteiligten zustimmen können,
  • die zukunftsorientiert ist
  • und ein faires Miteinander ermöglicht.

Der/die Mediator/in ist unparteiisch. Er/sie ermöglicht den Streitenden ihre Interessen und die dahinterstehenden Beweggründe einander darzustellen und begreiflich zu machen. Er/sie befähigt sie und hilft ihnen in gemeinsamen Gesprächen eigene Lösungen für den Konflikt zu finden.

Es erfolgt eine Einigung auf Lösungen, die von allen Beteiligten getragen und umgesetzt werden können. Die gefundenen Lösungen werden in Form einer Vereinbarung schriftlich festgehalten.

Der/die Mediator/in fördert den Gang der Gespräche, hilft den Beteiligten sich ihrer Interessen bewusst zu werden und sie zu artikulieren. Er/sie sorgt dafür, dass sich niemand unterdrückt oder übergangen fühlt.

Ausbildung von Schülerinnen und Schülern zu MediatorInnen

Das Projekt wird von Simone Kehrein-Seckler und Frau Ina Rivinius geleitet, darüber hinaus sind aber noch andere Lehrerinnen und Lehrer am MPG für die Mediation ausgebildet.

Ansprechpartnerin auf Elternseite ist Frau Judith Koch, die uns ihr Knowhow aus einer anderen Sicht zur Verfügung gestellt hat, da sie Mediatorin in der Industrie ist.

Die Ausbildung von Schülern und Schülerinnen des MPG zu Mediatoren läuft seit Anfang November 2003 und umfasst u.a.:

  • aktives Zuhören
  • Gesprächsführung
  • Vermittlungstechniken
  • Konfliktlösungsstrategien

Am Ende der Ausbildung, die alle zwei Jahre abläuft, wird ein Zertifikat durch die Schule ausgestellt.

AKTUELLE TERMINE
  • 21.11.2018
    ELTERNABENDE (allgemeiner Termin)

  • 28.11.2018
    19 Uhr: Infoabend Klassenstufe 9 SCHULLAUFBAHNEN NACH DEM MITTLEREN BILDUNGSABSCHLUSS (in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit)

  • 08.12.2018
    (SA) 10-13 Uhr: MINT UND MÄDCHEN (insbesondere für Schülerinnen der Klassenstufe 4)

  • 14.12.2018
    18 Uhr: Informationsabend für die Eltern der Klassenstufe 4 der Grundschulen

  • 14.12.2018
    Proberunde MATHEMATIK OHNE GRENZEN (Klassenstufe 9)

Weitere Termine