Please enable JS

Sternstunde am Abendhimmel – ein Weihnachtstern 2020

Aktuell gibt es ein seltenes Phänomen zu beobachten. Ein Planet überholt einen anderen: Jupiter wird von der Erde aus betrachtet Saturn überholen. Die beiden Planeten sind dabei übrigens immer noch etwa 730 Millionen Kilometer voneinander entfernt. Diese scheinbare Annäherung wird „Große Konjunktion“ genannt.

Beide Planeten sind so hell am Himmel, dass sie mit bloßem Auge zu sehen sind. Noch besser sind sie natürlich mit einem Fernglas oder einem Teleskop zu erkennen. Im besten Fall könnt ihr sogar die berühmten vier Galileischen Monde des Jupiters und die Ringe des Saturns entdecken.

Falls bei euch viele Wolken am Himmel sind, dann habt ihr kaum eine Chance die beiden Planeten zu beobachten. Der „Überholvorgang“ wird aber als Livestream übertragen (siehe Link unten). Natürlich benötigen die Planetarien auch einen wolkenlosen Himmel, aber da die Übertragung auf mehrere Teleskope an verschiedenen Standorten zurückgreifen können, ist die Chance auf gute Sicht etwas höher.

Viel Spaß beim Beobachten und Frohe Weihnachten!

Michael Meinardus

Das Wichtigste im Überblick:

Wann:

  •  ab sofort bis Ende des Jahres sind beide Planeten dicht zusammen
  •  der eigentliche „Überholvorgang“ findet am 21.12. statt
  •  sichtbar sind beide Planeten ab etwa 17 Uhr (Jupiter erscheint zuerst, da er etwas heller ist als Saturn)

Blickrichtung:

  • Südwest (SW), knapp über dem Horizont sind zwei helle Punkte zu sehen

Videos:



Zurück zur News-Übersicht

News-Archiv

AKTUELLE TERMINE
23.09.2021
ab FR 17.09.: Klassen- und Kursfotos | Einzelfotos der SuS in Klassenstufe 5
24.09.2021
(FR) Kollegiumsausflug - unterrichtsfrei
15.10.2021
12er: Lange DE-Arbeit
22.10.2021
18. bis 22.10.2021: FÖRDERTRAINING für Klassenstufen 6 - 8 | Verbindliche Anmeldung bis FR, 08.10. über Klassenleitung oder Sekretariat
01.11.2021
18.10. bis 29.10.21: HERBSTFERIEN
Weitere Termine