Please enable JS

Autor Mark Heydrich zu Besuch am MPG

Am Dienstag, den 07.11.2018, besuchte uns der Autor Mark Heydrich am MPG. Bevor er mit seiner Lesung begann, erfuhren wir ein paar interessante Dinge aus seiner Biographie: Mark Heydrich wurde 1977 in Zweibrücken geboren. Am Gymnasium blieb er nur drei Jahre lang, in dieser Zeit besuchte er einmal die 5.Klasse und zweimal die 6. Klasse. Danach wechselte er zur Realschule und machte im Anschluss sein Fachabitur. Daraufhin schloss er eine Lehre zum Maler und Lackierer ab. Es folgte eine Auszeit von einem Jahr. Diese Zeit nutzte der Autor, um Schlagzeug zu spielen und Texte für seine Band zu schreiben. Die Leidenschaft für die Musik hörte irgendwann auf, aber das Texteschreiben führte Heydrich weiter. Zusätzlich absolvierte der Autor noch ein Studium in Bildender Kunst in Saarbrücken an der HBK Saar. 1998 fand seine erste Autorenlesung statt. Neben seinen Autorenlesungen unterrichtet er Menschen in der JVA Saarbrücken im kreativen Schreiben. Was seinen Werdegang betrifft, habe er nie einen rechten Plan gehabt, erklärte Heydrich seine Biographie.

Anschließend gab uns der Autor eine kurze Einführung in die von ihm bevorzugte Art des Schreibens: den Poetry- Slam. So erklärte er uns zunächst, was sich dahinter überhaupt verbirgt: Es handelt sich hierbei um einen literarischen Vortragswettbewerb, bei dem selbst geschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die Zuhörer bestimmen im Anschluss den Sieger. Diese Art des Wettbewerbs entstand 1986 in Chicago und verbreitete sich in den 1990er Jahren weltweit. Die Poetry-Slam-Szene Deutschlands ist die weltweit größte. Als kleine Kostprobe seines künstlerischen Schaffens trug er uns mehrere seiner Text vor, darunter war zum Beispiel auch ein Beitrag, der sich mit dem Aussehen und den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten eines Panzerbandes beschäftigte.

Auch in den von ihm praktizierten Schreibprozess gab uns der Autor einen kurzen Einblick: Wenn Heydrich mit einem Text beginnt, hat er meistens nur ein Wort, das er dann in oft sehr langen Arbeitsphasen thematisch ausgestaltet. Die entstandenen Texte überarbeitet er oft mehrfach. Überwiegend schreibt er in Kneipen oder Cafés, weil ihn diese lebendige Atmosphäre dort zum Schreiben anregt.

Mark Heydrich hat uns mit seinem Besuch am MPG und dem Vorstellen seiner Arbeit einmal einen ganz anderen Einblick in das Entstehen literarischer Texte vermittelt.


about us
about us
about us
about us
about us
about us
about us
about us
about us

Zurück zur News-Übersicht

AKTUELLE TERMINE
  • 14.12.2018
    18 Uhr: Informationsabend für die Eltern der Klassenstufe 4 der Grundschulen

  • 14.12.2018
    Proberunde MATHEMATIK OHNE GRENZEN (Klassenstufe 9)

  • 17.12.2018
    12:15 Uhr: Zeugniskonferenz 12/1 (K3)

  • 19.12.2018
    3. Stunde: Ausgabe der Zeugnisse 12/1

  • 20.12.2018
    WEIHNACHTSFERIEN - bis 04.01.2019

Weitere Termine