2006

Die anfallenden Zinserträge für das Jahr 2006 wurden von Frau Helene Schmitt durch eine Spende über 23.450 € aufgestockt, so dass für die Zwecke der Stiftung im Rechnungsjahr ein Betrag von insgesamt ca. 51.000 € zur Verfügung standen.

Dieser Betrag wurde nach Mittelanmeldungen durch die Fachkonferenzen des Max-Planck-Gymnasiums vornehmlich für die Ausgestaltung des Schulhofes und die Sachmittelausstattung der Schule verwendet. Dabei wurden wieder dringend notwendige Neu- und Ersatzbeschaffungen für die Lehr- und Lernmittelausstattung der Schule getätigt.

Grüne Klassenzimmer
  • Für die Gestaltung des Schulhofes wurden rund 15.400 € ausgegeben.
  • Etwa 13.000 € wurden in die Medienausstattung der Schule und die Erneuerung der in die Jahre gekommenen PCs in den Interneträumen investiert. Dazu kamen 1.200 € für die Einrichtung einer SAT-Anlage für den Fremdsprachenunterricht.
  • Ca. 2000,- € flossen in Bereich der Bibliothek, mittlerweile über einen guten Grundbestand an Nachschlagewerken für die meisten Fachbereiche verfügt und eifrig als Medienzentrum der Schule genutzt wird.
  • Die Ausstattung des Werkraums und Anschaffungen im Bereich der Naturwissenschaften schlugen mit ca. 1200,- € zu Buche.
  • Musikinstrumente und Unterrichtsmedien wurden im Wert von ca. 500,- € für die Schule angeschafft.
  • Die Gestaltung des "Grünen Klassenzimmers" und die Bepflasterung des "Arena-Runds" wird mit 20.000 € voranschlagt.

2005

Die anfallenden Zinserträge für das Jahr 2005 wurden von Frau Helene Schmitt durch eine Spende über 20.450 € aufgestockt, so dass für die Zwecke der Stiftung im Rechnungsjahr ein Betrag von insgesamt ca. 34.300 € zur Verfügung standen.

Dieser Betrag wurde nach Mittelanmeldungen durch die Fachkonferenzen des Max-Planck-Gymnasiums vornehmlich für die Ausstattung der Schule verwendet. Dabei wurden wieder dringend notwendige Neu- und Ersatzbeschaffungen für die Lehr- und Lernmittelausstattung der Schule getätigt.

  • Die Fachbereiche Chemie und Physik konnten Geräte im Wert von ca. 5164 bzw. 2877 € anschaffen.
  • Die Ausstattung des Werkraums und Anschaffungen im Bereich der Bildenden Kunst schlugen mit ca. 3473 € zu Buche.
  • Musikinstrumente und Unterrichtsmedien wurden im Wert von ca. 4500 € bzw. 3800 € für die Schule angeschafft.
  • Ca. 1840 € flossen in Bereich der Bibliothek, mittlerweile über einen guten Grundbestand an Nachschlagewerken für die meisten Fachbereiche verfügt und eifrig als Medienzentrum der Schule genutzt wird.

Nach den Beschlüssen von Stiftungsrat und Stiftungsvorstand wurde 2005 zum ersten Mal auch Schwerpunkte in der Förderung durch die Rudolf-Schmitt-Stiftung gebildet.

Einmal ging es um die dringend notwendigen Verbesserung der Sportgeräteausstattung (Turnmatten). Hierfür wurden insgesamt 7010 € ausgegeben.

Der zweite Schwerpunkt lag in der Gestaltung des Schulhofes. Hier wurden für ca. 5740 € Materialien für Sitzgelegenheiten, Bänke und Out-dor-Spielgeräte ausgegeben. Ein Großteil der Sitzgelegenheiten sind nach eigenen Entwürfen und Vorschlägen der Schüler vom Personal der Schule angefertigt worden, so dass der Gebrauchswert der Schulhofausstattung den Wert der Investitionen durch die Stiftungsgelder bei weitem übersteigt.

2004

Die bisher angefallenen Zinserträge wurden vornehmlich für die Ausstattung der Schule verwendet. Dabei wurden dringend notwendige Neu- und Ersatzbeschaffungen für die Lehr- und Lernmittelausstattung der Schule getätigt. Dem naturwissenschaftlichen Charakter der Schule entsprechend wurden die Fachgruppen Chemie und Physik besonders bedacht.

  • 3000 € für die Geräteausstattung im Bereich Physik
  • 3000 € für die Lehrmittelsammlung Chemie
  • 2000 € für den Ausbau der Schulbibliothek Bibliothek und Verbesserung der PC-Ausstattung der Schule
  • 3000 € für Layout und Druck des Schulprogramms und einer Broschüre über das Leben und das schulische Wirken von Rudolf Schmitt