Nachmittagsbetreuung

Kinder der FGTS

KEB

Allgemeine Informationen

Seit dem 15. September 2004 können Schülerinnen und Schüler unserer Schule das Nachmittagsangebot der Freiwilligen Ganztagsschule in Anspruch nehmen. An unserer Schule ist die KEB gGmbH Träger des Programms. Als Betreuungsräumlichkeiten steht seit 13.11.2013 der FGTS die kind- und jugendgerecht umgestaltete ehemalige Hausmeisterwohnung "max-p.m." zur Verfügung

Mit Beginn des Schuljahres 2013/2014 gilt das neue Förderprogramm "Freiwillige Ganztagsschulen im Saarland". Dieses wurde am 30.01.2013 vom zuständigen Ministerium für Bildung und Kultur verabschiedet und tritt an die Stelle des bisherigen Förderprogramms und beinhaltet folgende Änderungen.

  • Sie können bei der Anmeldung Ihres Kindes zwischen einem sogenannten "Kurzen Angebot" oder einem "Langen Angebot" wählen.

  • "Kurzes Angebot": Dieses Angebot garantiert Ihrem Kind eine tägliche Betreuungszeit von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr und beinhaltet die Module Mittagessen/ungebundene Freizeit und Hausaufgabenbetreuung/Lernzeit. Die Betreuungskosten belaufen sich auf monatlich 30,00€. Der Elternbeitrag reduziert sich bei Geschwisterkindern monatlich auf 20,00€.

  • "Langes Angebot": Bei diesem Angebot werden Ihre Kinder täglich in der Zeit von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr betreut. Neben den Modulen Mittagessen/ungebundene Freizeit sowie Hausaufgabenbetreuung/Lernzeit können die Kinder Angbote des Moduls Freizeitgestaltung in Anspurch nehmen. Die Betreuungskosten belaufen sich monatlich auf 60,00€. Bei Geschwisterkindern reduziert sich der monatliche Elternbeitrag in diesem Modell auf 40,00€.

  • Ferienbetreuung: Zusätzliche Elternbeiträge für die Teilnahme an Betreuungsangeboten während der Ferienzeit entstehen nicht. Lediglich die Kosten des Mittagessens sowie evtl. anfallende Eintrittsgelder bzw. Fahrtkosten werden anschließend in Rechnung gestellt.

  • Mittagessen: Die gemeinsame Mittagspause beträgt insgesamt 60 Minuten. In dieser Zeit nehmen alle Kinder verpflichtend an der sogenannten "Tischzeit" (ca. 30 Minuten) teil. In dieser Zeit sollen die Kinder am Mittagessen, das fester Bestandteil des Betreuungskonzepts ist, teilnehmen. Im Anschluss an die Tischzeit und vor dem Beginn der Hausaufgabenbetreuung/Lernzeit haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich im Rahmen der "ungebundenen Freizeit" ihren Interessen nachzugehen.

Die Freiwillige Ganztagsschule startet in beiden Angebotsvarianten mit dem gemeinsamen Mittagessen, einer ungebundenen Freizeit (Pause) sowie anschließender Erledigung der Hausaufgaben.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des "langen Angebots" haben je nach Interessenlage nach Erledigung der Hausaufgaben die Möglichkeit individuelle Freizeitangebote wahrzunehmen (z.B. sportliche, spielerische oder kreative Angebote).

Die Freiwillige Ganztagsschule steht den angemeldeten Schülerinnen und Schülern - ausgenommen von 26 Schließtagen - auch während der Ferien zur Verfügung. In dieser Zeit wird eine Betreuung von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr an einer unserer kooperierenden Schulen angeboten. Eine Übersicht der Schließ- und Betreuungstage wird den Eltern mit der Anmeldebestätigung der Kinder anhand gegeben.

Die Anmeldeunterlagen sind im Sekretariat des Max-Planck-Gymnasiums und bei der KEB erhältlich. Nähere Auskünfte erteilt die Schule (06831/94590) oder die KEB (06831/760229).

Die Unterlagen stehen nachfolgend als Download im PDF-Format bereit:

Die vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeunterlagen (Anmeldeformular, Vertragsformular und Einzugsermächtigung) schicken Sie bitte per Post an die KEB gGmbH oder geben es den Betreuerinnen und Betreuern der FGTS ab.

Freiwillige Ganztagsschule



Pädagogisches Konzept und Hintergrundinformationen

Zielsetzung
Ziel ist es, Bildungs- und Betreuungsangebote für Schülerinnen und Schüler über den regulären Schulunterricht hinaus zu unterbreiten, Ausgleich zum Schulalltag durch außerschulische Angebote zu schaffen, positives Sozialverhalten der Kinder zu stärken und das Verhalten in der Gruppe zu fördern. Die Eltern sollen sicher sein, dass ihre Kinder auch nach dem Unterricht in der Schule in guten Händen sind und diese Zeit sinnvoll verbringen. Die Eltern sollen auf diese Weise dabei unterstützt werden, ihre beruflichen und familiären Pflichten besser miteinander zu verbinden.

Hinweise zum pädagogischen Hintergrund
Kinder, die sich teilweise vorher nicht gekannt haben, kommen zusammen, um den Nachmittag miteinander zu verbringen. Die Kinder sollen zu einer Gruppe zusammenwachsen. Das Umfeld ist kein rein spielerisches, sondern auch ein Arbeitsumfeld. Im Mittelpunkt des Programms stehen die Schülerinnen und Schüler. Zu ihrem Wohl arbeiten Eltern, Lehrer, Schulleitung und Träger eng zusammen.

Unser Betreuungsangebot - Wie gestaltet sich der Nachmittag?
Die FGTS öffnet in der Regel um 13:00 Uhr und schließt spätestens um 17:00 Uhr. Der Tagesablauf teilt sich in 3 Module auf:

  • Modul 1 - Mittagspause
    Während der gemeinsamen Mittagspause, die insgesamt 60 Minuten beträgt, nehmen die Kinder der FGTS verpflichtend am Mittagessen, das fester Bestand des Betreuungskonzeptes ist, teil. Im Anschluss an die "Tischzeit" (ca. 30 Minuten) haben die Kinder Anspruch auf die sogenannte "ungebundene Freizeit".

  • Modul 2 - Hausaufgabenzeit
    In der Zeit von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr findet für alle Schülerinnen und Schüler der FGTS die verpflichtende Hausaufgaben- und Lernzeit statt. Während dieser Zeit finden keine freizeitpädagogischen Angebote statt. Neben den Betreuerinnen und Betreuern der KEB kümmern sich zusätzlich Lehrkräfte der Schule sowie Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler um die Kinder und unterstützen sie bei den Hausaufgaben und der Förderung in einzelnen Fächern. Pro Woche stehen mehrere Lehrerinnen und Lehrer zu bestimmten Zeiten für die Aufgabenhilfe zur Verfügung, so dass auch unterschiedliche Fächer abgedeckt sind. Es handelt sich aber nicht um Nachhilfe! Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des sog. "Kurzen Betreuungsangebots" endet die Betreuungszeit mit Ende dieses Moduls (15:00 Uhr).

  • Modul 3 - Freizeit
    Ab 15:00 Uhr besteht für die Kinder des sog. "Langen Betreuungsangebots" die Möglichkeit außerschulische Aktivitäten (Spiele, Projekte, Bewegung, Sport, kreatives Gestalten) wahrzunehmen. Ein abwechslungsreiches, den Interessen der Schülerinnen und Schüler abgestimmtes Freizeitangebot, wird von den Betreuungskräften zusammengestellt. Die Betreuungszeit endet für alle Kinder und Jugendlichen spätestens um 17:00 Uhr.

Teilnahmevoraussetzungen und Anmeldung
Es können Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Schule von der 5. bis zur 10. Klasse aufgenommen werden. Die Teilnahme muss wegen der Planungssicherheit verbindlich für mindestens ein Schulhalbjahr erklärt werden.

Für die Anmeldung sind erforderlich:

  • ein Vertrag, der mit der KEB geschlossen wird
  • ein Anmeldeformular
  • eine Einzugsermächtigung für den Elternbeitrag
  • ggf. Antrag auf Geschwisterermäßigung

Öffnungszeiten der FGTS:
Montag bis Freitag: 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie nach persönlicher Anmeldung

Sie erreichen die Kolleginnen und Kollegen vor Ort unter der Telefonnummer 0151/18238723.


Auskunft und nähere Information: KEB gGmbH
Marlene Wohnsland
Friedrich-Ebert-Straße 14
66763 Dillingen
Tel. : 06831/7602-61
Fax : 06831/7602-48
Mobil : 0160/90230025
E-Mail: marlene.wohnsland[at]keb-dillingen.de